Computer Related Occupational Deviance. Ein by David Godschalk

By David Godschalk

David Godschalk untersucht Ursachen und Entstehungsbedingungen von Rechtsverstößen wie Computersabotage, Betrug und Geheimnisverrat in Firmen und von anderen, nicht kriminalisierten, unternehmensschädigenden Verhaltensweisen. Er zeigt, dass steigende Komplexität und Spezifität organisationsinterner Strukturen und Prozesse infolge von Individualisierung, Rationalisierung und Technologisierung der Unternehmensumwelt in Verbindung mit rational und opportunistisch agierenden Akteuren die Gefahr der Entstehung von Systemschwachstellen und das Viktimisierungsrisiko eines Unternehmens erhöhen.

Show description

Read Online or Download Computer Related Occupational Deviance. Ein Mehr-Ebenen-Modell zur Erklärung und Prävention PDF

Best computers books

Computer Vision – ACCV 2007: 8th Asian Conference on Computer Vision, Tokyo, Japan, November 18-22, 2007, Proceedings, Part II

The 2 quantity set LNCS 4843 and LNCS 4844 constitutes the refereed complaints of the eighth Asian convention on computing device imaginative and prescient, ACCV 2007, held in Tokyo, Japan, in November 2007. The forty six revised complete papers, three planary and invited talks, and a hundred thirty revised poster papers of the 2 volumes have been rigorously reviewed and seleceted from 551 submissions.

Additional info for Computer Related Occupational Deviance. Ein Mehr-Ebenen-Modell zur Erklärung und Prävention

Example text

424f. ^ Vgl. PKS 2004, S. 2, Deutsche Tatverdachtige). ^ Vgl. Egli 1985, S. 40, Weisburd et al. 1991, S. 70 und PWC 2005, S. 21. "^ Der Anteil weiblicher Straftater ist abhangig von der jeweils betrachteten Unterkategorie sehr verschieden: Veruntreuung (45%), Missbrauch des Postweges (18%), Kreditbetrug (15%), Urkundenfalschung (15%), Steuerbetrug (6%), Korruption (5%), Wertpapierbetrug (2%) und Kartellabsprachen (0,5%); vgl. Daly 1989, S. 776. ^ Vgl. Weisburd et al. 1991, S. 84. Die genannten Ursachen ftir die Asymmetrie der Verhaltnisse sind empirisch nur sehr schwach fundiert.

3. ^ Vgl. Hollinger/Clark 1983, S. 1. ^ Aus diesem Grund stellt das Konzept der White-Collar Kriminalitat auch heute noch den wahren Priifstein fur solche kriminologische Theorien dar, die eine genuin gehaltvolle Erklarung abweichenden Verhaltens anstreben und sich dabei nicht nur auf eine ,mittlere' Reichweite beschranken mochten; vgl. Hirschi/Gottfredson 1987, S. 383. ^ Vgl. Cressey 1953 oder Lane 1953. ^ Vgl. Geis et al. 1995, S. 4. ^Vgl. 65. 24 Wirtschaftskriminalitat In den sechziger Jahren lieB das Interesse an wirtschaftskriminellen Themen deutlich nach.

Geis/Goff 1983, S. xxxi. ^Vgl. Albrecht2003, S. 38. ^Vgl. Levi 1985, S. 34. "^Vgl. Heinz 1993, S. 594. ^ Vgl. 39f. ^ In der Retrospektive lasst sich konstatieren, dass die von Sutherland vorgenommene dichotome Gegentiberstellung von Gewaltkriminalitat der sog. ,blue-collar class' und den Verbrechen der von ihm typisierten ,white-collar class' in erster Linie dazu diente, auf das Problem der Wirtschaftskriminalitat als solches aufmerksam zu machen. Die stark abstrahierte Darstellung ist in der heutigen Zeit jedoch kaum mehr angebracht, da mit der Entwicklung der postindustriellen Gesellschaft im Verlauf der zweiten Halfte des 20.

Download PDF sample

Rated 4.19 of 5 – based on 43 votes